Trauerfallvorsorge – die eigene Bestattung planen

Der Tod gehört zum Leben, das sagt sich so viel leichter als es ist. Meist wird erst darüber gesprochen, wenn tatsächlich jemand gestorben ist. Wer aber hat dann den Kopf frei, sich Gedanken über einen „schönen“ Abschied zu machen? Viele wollen dann einfach nur, dass es schnell vorbei ist. Unsere Empfehlung: Sorgen Sie vor!

Warum nicht einmal beim Sonntagskaffee mit der Familie ungezwungen über Wünsche, Pläne und vielleicht auch Ängste sprechen? Passen Ihre Vorstellungen zu den Bedürfnissen der anderen und umgekehrt? Wenn Sie rechtzeitig miteinander sprechen, wird die Trauer später natürlich nicht kleiner sein – aber die Gewissheit, Entscheidungen im Sinne des Verstorbenen zu treffen, kann in schweren Zeiten zumindest ein wenig Halt geben.

Wir von der „Pietät“ Münchberg beraten Sie unverbindlich und kostenfrei und helfen Ihnen mit unserer Erfahrung, die eigene Bestattung zu planen.

Bestattungsverfügung finanzieren mit dem Feuerbestattungsverein

Sie können es dabei belassen, mit Ihrer Familie alle wichtigen Fragen zu besprechen. Sie können aber auch noch einen Schritt weitergehen und in einer Bestattungsverfügung alles vertraglich festlegen – so allgemein oder detailliert wie Sie möchten. Die Bestattung wird in Ihrem Sinne gestaltet, selbst dann, wenn Sie keine Angehörigen mehr haben sollten.

Und nicht nur die Ausführung, auch die Finanzierung der Bestattung kann im Voraus geregelt werden. So bietet beispielsweise der Feuerbestattungsverein Selb, dessen Partnerunternehmen wir sind, eine Bestattungsfinanzierung durch laufende Beitragszahlungen (auf Wunsch schon ab dem Kindesalter!) oder eine einmalige Vorauszahlung an. Das zahlt sich nicht zuletzt mit Blick auf Ihr sozialhilferechtliches Schonvermögen aus.

Fragen Sie uns gerne nach ausführlichem Informationsmaterial!

Mehr Info zum Feuerbestattungsverein

Der Feuerbestattungsverein V.V.a.G., die größte Sterbekasse Nordbayerns, bietet Vereinsmitgliedern finanziellen Schutz in Form einer Sterbegeldversicherung.

Anfrage zur Bestattungsvorsorge

Dieses Formular soll Ihnen helfen, sich erste Gedanken zu machen. Drucken Sie es für Ihre Unterlagen aus oder senden Sie erste Angaben an uns, damit wir Anhaltspunkte für eine Beratung haben.

Ob und in welcher Form Sie später eine Bestattungsverfügung bei uns unterzeichnen, können Sie im Anschluss an ein kostenfreies persönliches Beratungsgespräch mit uns ganz in Ruhe entscheiden!

Mein letzter Wille
Art der Grabstelle
Grabstein
Verantwortlich für meine Bestattung
Wichtige Dokumente
Ausführung des Sarges
Kleidung, in der ich bestattet werden möchte*

*Bei Feuerbestattung nur Kleidung aus Naturfasern möglich.

Aufbahrung vor der Bestattung
Trauerfeier
Musik während der Trauerfeier
Sargträger
Blumenschmuck
Bildaufnahmen der Bestattung
Todesanzeigen
Danksagungen und Drucke
Versand von Trauerkarten
Kaffeetafel bzw. Leichentrunk im Anschluss an die Bestattung
Finanzielle Absicherung meiner Bestattung
Sonstige Wünsche
Angaben zu meiner Person für das Standesamt

* Pflichtfeld

Ihre Rechte am Lebensende – und darüber hinaus

Wie gut wissen Sie eigentlich über Ihre Rechte am Lebensende Bescheid? Als Bestatter können und dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten – doch wir möchten Ihnen zumindest Hinweise geben, wo Sie weiterführende Informationen erhalten:

So gibt etwa das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) diverse Publikationen heraus. Hinweisen möchten wir auch auf das zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer sowie auf die Handreichungen der Christlichen Kirchen in Deutschland.